Let’s MINT-Tüftler engagieren sich für nachhaltigen Konsum

Schüler und Lehrerin haben sich mit Bürgermeistervertreter und Unternehmer zu einem Gruppenfoto aufgestellt vor einer Reparaturbox, die sie zu Abfallvermeidung aufgestellt haben,.

Möglichst viele Menschen für die Reparieridee begeistern

„Reparieren statt wegwerfen“ – unter diesem Motto startete die Let’s MINT Reparierwerkstatt an der Geschwister-Scholl-Oberschule Bad Laer zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung besondere Aktionen. Das Ziel: möglichst viele Menschen aus der Region für die Idee der Abfallvermeidung durch Reparieren zu begeistern. Zum Auftakt der Aktionstage richteten Schüler aus der Reparier-AG eine Annahmestelle für defekte Geräte und Gegenstände für die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung Bad Laer ein. „Eine tolle Idee, die wir sehr gerne unterstützen“, lobte Jens Giesker von der Gemeindeverwaltung, als er Schüler, Schulleiterin Stephanie Baalmann und Vertreter der Unternehmerinitiative Let’s MINT e.V. im Foyer des Rathauses begrüßte. Der Allgemeine Vertreter des Bürgermeisters schritt auch gleich zur Tat und gab einen defekten Rasierapparat ab. Auch bei seinen Kollegen kam das neue Angebot sofort gut an. Sie wollten spontan einer Rechenmaschine und einem Adventsleuchter durch die Reparatur eine zweite Chance geben.

„Schüler entwickeln eine Haltung zu Nachhaltigkeit und Umweltschutz“

Seit Beginn des Schuljahres reparieren zwei Mädchen und zwölf Jungen der Geschwister-Scholl-Oberschule in der Let’s MINT Reparierwerkstatt. Unterstützt werden sie dabei von Mitarbeitern aus Let’s MINT-Mitgliedsfirmen. Ziel es es, das technisches Verständnis der Jugendlichen zu schulen, sie für technische Berufe zu interessieren. Zudem soll ein Zeichen gegen die Wegwerfkultur gesetzt werden. Gefördert wird Reparierwerkstatt durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt sowie die Sparkassenstiftung im Landkreis Osnabrück. „Die Schüler sind wirklich begeistert“, berichtet Schulleiterin Stephanie Baalmann. „Besonders positiv aus unserer Sicht ist, dass die Jugendlichen nicht nur wertvolle technische Kompetenzen vermittelt bekommen. Sie entwickeln idarüber hinaus auch eine Haltung zu so wichtigen Themen wie Umweltschutz und Nachhaltigkeit.“

„Sehr gute Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft“

Uwe Frerig, Geschäftsführer der Bad Laerer PRESTO GMBH & CO.KG und Vorstandsmitglied von Let’s MINT hob die sehr gute Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft bei der Reparierwerkstatt hervor. An die Schüler gewandt betonte er, wie wichtig technische Bildung sei: „Technik wird in Zukunft einen noch höheren Stellenwert haben und Fachkräfte sind in diesem Bereich sehr gefragt.“

In sieben Unternehmen Flyer verteilt

Während der Aktionstage richteten die Jugendlichen noch weitere Reparaturannahmen in Let’s MINT-Mitgliedsunternehmen sein. Zudem warben sie in insgesamt sechs beteiligten Südkreis-Firmen sowie der Gemeindeverwaltung Bad Laer für die Idee der Abfallvermeidung durch Reparatur. Dafür zogen die Jugendlichen ausgestattet mit Flyern durch Büros, Werkstätten und Produktionshallen und berichteten den Mitarbeitern von ihrer Reparierwerkstatt und der Reparaturmöglichkeit. Ihr Rat: „Bevor Sie zukünftig etwas wegwerfen, weil es nicht mehr funktioniert, können Sie es einfach zu uns bringen. Wir versuchen es wieder instand zu setzen.“ Alle Maßnahmen wurden mit Handys und Fotoapparaten festgehalten. Denn die Aktionen sind gleichzeitig ein Beitrag für den Schulwettbewerb „Beste Aktion zur Abfallvermeidung“, an dem sich die Let’s MINT-Reparierwerkstatt an der OBS Bad Laer beteiligt.

Interessierte Bürger aus Bad Laer und Umgebung können auch nach den Aktionstagen defekte Haushaltsgegenstände und Geräte, die sie sonst wegwerfen würden, im Sekretariat der Oberschule an der Mühlenstraße abgeben. Möglich ist dies während der Schulzeit wochentags von 8:00 bis 14:00 Uhr.

Schüler sprechen mit Mitarbeiter in Produktionshalle, um ihm ihre Idee vom nachhaltigen Konsum durch Reparatur vorzustellen Schüler stellen zwei Mitarbeitern in Produktionshalle ihre Idee vom nachhaltigen Konsum durch Reparieren vor

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.